Tag: Reiseblogger Kollektiv

sts-4-1

In 5 Tagen startet der erste Social Travel Summit, den wir euch in Zusammenarbeit mit iambassador, der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) und der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH präsentieren!

Hier findet ihr die soeben veröffentlichte Pressemitteilung der DZT:

Das internationale Interesse am ersten Social Travel Summit, der am 15. und 16. April 2014 in Leipzig stattfinden wird, ist enorm. Bisher werden über 100 Blogger und Teilnehmer aus der Reiseindustrie zu dieser Social Media Marketing (SMM)-Veranstaltung erwartet. Die Konferenz wird vom Reiseblogger Kollektiv, in dem sich führende Reiseblogger aus dem deutschsprachigen Raum zusammengeschlossen haben, und dem Mediennetzwerk iambassador durchgeführt. Während der SMM-Konferenz können über den Hashtag #STSLeipzig Zusammenfassungen aller Vorträge sowie aktuelle Trends und Entwicklungen im Online Marketing- und Publishing abgerufen werden.

Vor Ort haben die Teilnehmer die Möglichkeit sich mit 50 Top-Reise-Bloggern der Welt auszutauschen und zu erfahren, wie Social Media das Reisemarketing verändert hat und wie sie mit dieser Entwicklung sinnvoll umgehen können. Konkrete Tipps stehen in den rund 15 unterschiedlichen Workshops ebenfalls auf der Agenda. So werden die Teilnehmer beispielsweise im Workshop „How to use GooglePlus“ über die Nutzungsmöglichkeiten dieses sozialen Netzwerks informiert oder erfahren in Veranstaltungen wie „Blogger Relations for Beginners“ und „Blogger Relations for Pros“ Möglichkeiten der effektiven Zusammenarbeit mit Reisebloggern. Das endgültige Programm des Social Travel Summit 2014 finden Interessierte unter http://thesocialtravelsummit.com/program-2014.

Unter www.germany.travel/blog4germany berichtet die DZT zudem live auf Twitter vom ersten Social Travel Summit. Neben der DZT und der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH gehört die Deutsche Bahn (DB) zu den Hauptpartnern des Events. Sie wird im Anschluss an das Social Media-Gipfeltreffen Transportpartner sein, wenn 25 Blogger das Reiseland Deutschland persönlich entdecken und live über Twitter, Facebook oder ihre Blogs berichten.

 

Liebe Stylofreaks (ach ja, und Reisefreunde),

der Seitenscheitel sitzt, die Schuhe sind geputzt und die Unterwäsche ist gebügelt. Es ist ITB-Woche, und das Reiseblogger Kollektiv wird beim dreitägigen Dauerlauf durch die Messehallen und Off-Locations extrem gut aussehen. Zumindest glauben wir selbst noch fest daran. Mal sehen, wann der erste Tropfen Schweiß unsere frisch getönten Strähnchen traurig aussehen lässt und der erste zwischen zwei Terminen gezogene Coffee to run auf unseren Lackschühchen landet. Von unserem tatsächlichen Zustand könnt ihr euch auf den folgenden Events selbst überzeugen:

1. Travel Massive

Bevor die ITB am Mittwoch so richtig los geht, freuen wir uns tierisch, am Dienstag Abend endlich mal wieder mit anderen Reisebloggern und Kollegen in großer Runde zusammen zu kommen. Fürs Travel Massive, einmal mehr organisiert von Pocketvillage, haben inzwischen fast 400 Leute zugesagt. Das verspricht ein großartiges Networking zu werden – auch wenn jetzt schon klar ist, dass dieser eine Abend zum Austauschen nicht reichen wird. Aber dafür gibt es in den Folgetagen ja zum Glück noch weitere Events von und mit Bloggern.

  • WANN? Dienstag, 05.03.13 / ab 19.00 Uhr
  • WO? Gidsy, Adalbertstraße 6, 10999 Berlin

 

2. BlogSpots der Deutschen Zentrale für Tourismus

Gemeinsam mit der DZT, der Deutschen Zentrale für Tourismus, werden wir an gleich zwei Fachbesuchertagen BlogSpots für Reiseblogger veranstalten. Heißt: Es gibt am Messestand der DZT kostenloses Wi-Fi, Handy-Ladestationen und ein paar Softdrinks. Darüber hinaus werden wir u.a. unser gemeinsames Projekt Youth Hotspots in Germany – Share the moment vorstellen – eine Kampagne, die jetzt im März an den Start gehen und Deutschland als Reiseziel für junge, internationale Traveller fokussieren wird. Mehr Infos dazu sowie zu unserer anstehenden Instagram Challenge, bei der ihr großartige Reisepreise gewinnen könnt, findet ihr hier.

  • WANN? Mittwoch, 06.03.13 / 14.45 Uhr – 15.15 Uhr & Donnerstag, 07.03.13 / 14.00 Uhr – 14.30 Uhr
  • WO? Halle 12, Stand 102

 

3. ITB Travel Tweet-Up

Auch in diesem Jahr haben iambassador, Traveldudes und das Global Bloggers Network wieder ein Tweet-Up zur ITB organisiert. Und das war eine fantastische Idee. Denn es wird – siehe Punkt 1 – unmöglich sein, sich an einem Abend mit 400 Leuten zu unterhalten. Deshalb wird es einen Abend später eine erneute Chance zum Networken und Tweeten mit bisher fast 300 Teilnehmern geben. :)

  • WANN? Mittwoch, 06.03.13 / ab 20.00 Uhr
  • WO? Wind & Wetter, Brunnenstraße 196, 10119 Berlin

 

4. Panel: Von Bloggern und Unternehmen – Wie der deutschsprachige Markt auf das Phänomen Reiseblogs reagiert

Zum Abschluss der Fachbesuchertage wird das Reiseblogger Kollektiv schließlich ein eigenes Panel haben. Angelika, Nina und Yvonne werden gemeinsam mit Vertretern der Industrie (Mario Köpers, TUI Deutschland & Catharina Fischer, DZT) über die Zusammenarbeit von Unternehmen und PR-Agenturen mit Reisebloggern diskutieren sowie die Unterschiede zwischen der internationalen und der deutschsprachigen Bloggerszene aufzeigen.

  • WANN? Freitag, 08.03.13 / 12.30 Uhr – 13.30 Uhr
  • WO? Halle 7.1c, eTravel Lab

 

Wir freuen uns in den nächsten Tagen auf zahlreiche bekannte und vor allem neue Gesichter. Bei welchem der Events werdet ihr vorbeischauen?

Da standen wir nun also beieinander. Im Fahrstuhl des Frankfurter Maintower, auf engstem Raum. Zum ersten Mal. Das war ein neues Gefühl. Wir kannten uns zwar schon persönlich, aber zu siebt auf einem Haufen hatte es uns bisher nur im Internet gegeben. Es fühlte sich gut an.

Erstaunlich, was seit der ITB im März für eine vertraute Einheit aus uns geworden ist. Ihr wisst schon, die ITB 2012, auf die man irgendwann zurückschauen und sie als Meilenstein markieren wird. Als Wendepunkt für die Reiseblogger in Deutschland, weil Industrie, Tourismusverbände und PR-Agenturen zum ersten Mal den ausdrücklichen Wunsch zur Zusammenarbeit mit Bloggern geäußert haben.

Das Reiseblogger Kollektiv / © Heike Kaufhold

Zu der Zeit hat auch das Reiseblogger Kollektiv seinen Anfang genommen. Nicht als formulierte Einheit, aber die Zusammenarbeit von uns sieben begann spätestens hier so richtig. Es folgten tägliche Mails, Skype-Konferenzen, Facebook- und Twitterchats – und wir merkten: Das passt!

Umso gespannter waren wir auf die zwei Tage, die wir letzte Woche gemeinsam auf der Frankfurter Buchmesse verbringen durften. Zwei Tage voll mit Terminen: Viele in Frankfurt ansässige Tourismusverbände, Unternehmen und PR-Agenturen wollten sich mit uns treffen. Wir selbst saßen zusammen, um Kampagnen und Konzepte fürs Jahr 2013 auszuarbeiten. Naja, und dann war da eben auch noch die direkte Zusammenarbeit mit der Buchmesse.

Schon im Vorfeld waren wir als Co-Autoren für den Blog der Buchmesse zuständig. Wir schrieben Posts, die sich thematisch irgendwo in dem Dreieck aus Blogs, Büchern und Social Media befinden. Es ging um Angelikas Reiseführer-Sucht, Heikes iPad als Reisebegleiter und Christophs Erfahrungen mit der Veröffentlichung seines E-Books. Yvonne schrieb über ihren Zustand, während einer dreiwöchigen Reise durch die Mongolei ohne Internet dazustehen, Nina über ihre Vorliebe, Schauplätzen von Romanen nachzureisen und Johannes bloggte über die ausgestellten Globen und Karten auf der Buchmesse selbst.

Diskussion “Reiseblogs vs. klassische Reiseliteratur” / © Christoph Pfaff

In Halle 3.1, der Travel Gallery auf der Buchmesse, hatten wir zwei öffentliche Auftritte. Der erste war ein Panel mit Angelika und Yvonne zum Thema “Reiseblogs vs. klassische Reiseliteratur”. Leider hatten die Verantwortlichen für die Diskussion nur uns Reiseblogger organisiert, die Stühle vom Gegenpart aus der Verlagsbranche waren eine halbe Stunde vor der Veranstaltung noch beunruhigend leer. Also kümmerten wir uns spontan selbst um Gesprächspartner – und konnten letztlich Sprecher vom Michael Müller Verlag und Mo Media gewinnen.

Gespannte Zuhörer beim Panel / © Heike Kaufhold

Was der Diskussion fehlte, war ein Moderator, der das Gespräch leitete, Fragen stellte und Richtungen vorgab. So drohte die Gesprächsrunde ab und zu vom Thema abzukommen. Am Ende gab es dennoch ein paar Erkenntnisse: Eine Verschiebung der Informationsbeschaffung von Reisenden Richtung Online findet definitiv statt. Reiseblogs sind eher eine Inspirationsquelle, Reiseführer hingegen kauft man sich, wenn man bereits weiß, wohin die Reise gehen soll. Und: Beide Seiten stehen nicht zwangsläufig in Konkurrenz zueinander, sondern können sich auch gegenseitig ergänzen. Soweit, so friedlich.

Lesung des Reiseblogger Kollektiv / © Lea Hajner

Am zweiten Tag waren wir erneut zur gleichen Wirkungsstätte eingeladen, um aus unseren Reiseblogs vorzulesen. Ein verhaltenes, aber vergnügt aussehendes Publikum lauschte unseren Geschichten, die von Wolfsattacken in der Mongolei, gestressten Guides in Äthiopien, dem vielleicht heißesten Eisverkäufer Spaniens, Barcelona als Diplomarbeit und den verfänglichen Regeln der thailändischen Sprache handelten.

Spaß hat’s gemacht! Bedanken möchten wir uns bei Frank Krings von der Frankfurter Buchmesse für die Einladung, bei HostelBookers Deutschland für die spontane Organisation einer Unterkunft und bei der Deutschen Zentrale für Tourismus, Condor, Thomas Cook, KPRN network, Ketchum Pleon sowie Atout France, mit denen wir uns zu “kleinen Snacks und großen Worten” treffen durften.

Die zwei Tage haben vieles aufgezeigt, eröffnet und ermöglicht. Allen voran die Erkenntnis, dass wir sieben gerne noch häufiger zusammen Fahrstuhl fahren wollen. Und zwar am liebsten nach oben – wir Reisenden mögen nämlich Orte mit Ausblick.

Aussicht vom Maintower Restaurant in Frankfurt am Main / © Nina Hüpen-Bestendonk

Sieben Verleger deutschsprachiger Reiseblogs haben das Reiseblogger Kollektiv gegründet. Die Gemeinschaft besteht aus sieben erfolgreichen deutschsprachigen Reiseblog-Autoren. Das Reiseblogger Kollektiv will gemeinsame Interessen vertreten und sich für Standards in der Zusammenarbeit zwischen touristischen Unternehmen und Bloggern einsetzen. Die im Kollektiv vernetzten Reiseblogger werden eng zusammenarbeiten und gemeinsam in der Öffentlichkeit auftreten.

Alle Blogs haben einzeln eine starke Reichweite, sind mehrfach prämiert und genießen eine hohe Reputation. Zusammen werden die Reiseblogger ihre gemeinsamen Stärken noch besser zur Geltung bringen und die Zusammenarbeit untereinander sowie mit Partnern weiter vorantreiben.

Sechs der Blogger stammen aus Deutschland, eine Bloggerin aus Österreich. Das Reiseblogger Kollektiv besteht aus den Blogs: vanilleah.at (Lea Hajner), ichweisswo.blogspot.com (Angelika Schwaff), justtravelous.com (Yvonne Zagermann), koeln-format.de (Heike Kaufhold), reisedepesche.de (Johannes Klaus), smaracuja.de (Nina Hüpen-Bestendonk) und vonunterwegs.com (Christoph Pfaff).

Das Reiseblogger Kollektiv strebt vor allem partnerschaftliche und langfristige Kooperationen mit der Tourismus-Industrie an, wird künftig aber auch interne oder externe Workshops in Sachen Social Media und Blogging anbieten. Zudem ist eine Roadshow geplant, um das Reiseblogger Kollektiv der Industrie persönlich vorzustellen. Zu den meisten großen Unternehmen im Tourismus-Sektor besteht allerdings bereits intensiver Kontakt. Erster öffentlicher Auftritt der Blogger wird auf der Buchmesse 2012 in Frankfurt im Herbst sein. Eine Zusammenarbeit mit der ITB 2013 ist bereits in Planung.

Reiseblogs und Social-Media-Kanäle gewinnen bei potentiellen Kunden – vor allem für die Recherche über Urlaubsziele – weiter kräftig an Bedeutung. Multiplikatoren wie Blogger sind meinungsstark und meinungsbildend, beeinflussen die Kaufentscheidung und gehören daher bereits bei vielen Unternehmen zur Kommunikationsstrategie.